Dieses Angebot richtet sich an Wanderer die sich schon öfters mit dem Gedanken getragen haben, vielleicht ihre Aktivitäten zu erweitern, aber doch vor dem Hochgebirge und seinen Gletschern etwas Respekt haben.
Gletscher betreten, erfühlen und am Seil überqueren, auf hochgelegenen Hütten Sonnenuntergang und Aufgang erleben.
Für diese Emotionen und Erlebnisse steht diese Woche.

Vorgesehenes Programm:
1.Tag: Treffpunkt um 13.00 in Vent. Von Rofen, 2014m steigen wir auf einem schönen aussichtsreichen Weg auf zur Vernagthütte, 2755m. Gepäcktransport möglich.Hm 750m. Gz 3.5h.
2.Tag: Wir betreten unseren ersten Gletscher auf dieser Tour, den Guslarferner, und steigen am Seil des Bergführers zum oberen Guslarjoch auf 3361m. Von dort gehen wir über den Kesselwandgletscher zum wunderschön gelegenen Brandenburgerhaus.3272m. Nach dem Abendessen steigen wir bei guter Witterung in 20min. noch auf die 3401m hohe Dahmannspitze um inmitten der Gletscherwelt einen herrlichen Sonnenuntergang zu erleben.Hm 700m. Gz 5h.
3.Tag: Über den Kesselwandgletscher vorbei an Spalten und Eistürmen steigen wir ab zum Deloretteweg und auf einem neuen Steig auf zur Mittl. Guslarspitze.3126m. Dann steigen wir gemütlich über Blumenwiesen und Schafweiden ab ins Rofental zum Hochjochhospitz auf 2412m gelegen. Hm Aufstieg 300m. Hm Abstieg 1150m. Gz. 5h.
4.Tag: Kurzer Abstieg zur Rofenache, dann steigen wir auf an der Westflanke des Kreuzberges. Auf 3000m betreten wir den Gletscher und gehen am Seil zum Hauslabjoch.3279m. Kurzer Abstieg zur Fundstelle des Eismannes (Ötzi) am Tisenjoch auf 3210m. Anschließend geht’s über die Jochköpfe den Alpenhauptkamm entlang zur in Südtirol gelegenen Similaunhütte 3019m.Hm Aufstieg 1000m. Hm Abstieg 400m. Gz. 6h.
5.Tag: Den Niederjochferner überschreitend steigen wir auf zum Marzellkamm auf 3180m. Über den Steig des Marzellkammes steigen wir immer mit herrlicher Aussicht auf die umliegenden Gletscher und Gipfel ab zur Martin Busch Hütte.2501m. Nach kurzer Einkehr geht´s hinaus den Similaun und seine Gletscher hinter uns zurücklassend  durchs Niedertal nach Vent.1900m. Dort beschließen wir eine herrliche und abwechlungsreiche Runde. Hm Aufstieg 200m. Hm Abstieg 1300m. Gz. 6h.

Voraussetzungen:
Wandererfahrung und Kondition für die angegebenen Zeiten

Leistungen:
4mal Halbpension mit Übernachtung
Einheimischer Bergführer
Leihausrüstung: Gletscherausrüstung
Kleine Gruppe (4-8 Personen)

Mindestteilnehmer: 4 Personen

Termine:
01.-05.Juli 2019
29.Juli -02.August 2019


Preis: € 625,--

Online buchen

Tipps

Steigeisen sollten ab und zu nachgeschliffen werden. Dies kann man leicht selber mit einer Feile machen. Hiezu die Steigeisen einspannen und jeden Zacken von zwei Seiten nachfeilen. Wichtig sind auch die Antistollplatten zu kontrollieren, ob sie gut sitzen und dadurch nicht verloren werden können.